Das sagen Menschen, die im Dezember 2023 am Enlightenment Intensive mit Kjell teilgenommmen haben:

 

"Das EI mit Kjell war etwas sehr Besonderes für mich.

Seine Präsenz ist sehr unterstützend für diesen tiefen Prozess und ich würde sie, wenn auch kaum möglich in Worte zu fassen, als unendliche, allumfassende zärtliche, wertfreie Kraft beschreiben.

Ich bin seither von tiefem, kraftvollen Frieden ausgefüllt , fühle mich komplett 'normal' und gleichzeitig wach und ganz im Jetzt, bin körperlich und gleichzeitig durchlässig.

Danke Ulrich für die Orga!"

- Birgit

 

"Das EI mit Kjell Gustavsson hat mich sehr herausgefordert, immer tiefer in Kontakt zu mir selbst geführt und in vielerlei Hinsicht sehr bereichert.

Mein Gegenüber in immer mehr Ausprägungen seines Seins zu sehen und  mich selber zeigen zu können, so wie ich wirklich bin und so gesehen und gehört zu werden, hat mich zutiefst berührt und einem tiefes Bedürfnis in mir viel Erfüllung geschenkt.

Es war mir eine Ehre und eine Freude, Kjell Gustavsson in seiner Authentizität, seiner Offenheit und seiner Bereitschaft, uns zu unterstützen, wann immer das nötig war, zu erleben.

Bei einem neuen Enlightenment Intensive möchte  ich sehr gerne wieder dabei sein."

- Thomas

 

„Enlightenment Intensive mit Kjell: Geht auf den Grund, herausfordernd, wunderbar."

- Klaus

 

"Ruhe. Alles ist ok, so wie es ist. Es ist alles da.
Ein Prozess in dem es darum geht zu verlieren:

Die Konzepte, die Bewertungen, die Bilder, die Vorstellungen von Identität, die Theorien
von meinem Inneren und von Außerhalb, von Vergangenheit und Zukunft.

Wie ein Sterben um zu Gebären. Oder ein Gebären um zu Sterben. Beides.
Nur Mut!

Hierbei ist Kjell die Hebamme, Ulrich erschafft den Raum. Der Wolfshof, die Köchin, Flora und Fauna ... Alle(s) so passend, wie
es nur sein kann. Alle Gruppenmitglieder sind Geburtshelfer:innen, sind ich, sind ohne Status, Beruf, Sprache oder Name.

Was für eine Freiheit? Neuer Atem, neues Laufen, Denken, Empfinden, ich - sind ganz alt, aber jetzt erst nach Hause gekommen."

- Dorthée